Unsere pädagogischen Werte


Bereich Lehrpersonen

Laden Sie uns und unsere Tiere in Ihr Klassenzimmer ein!*

*Schlangen, Leguane, Geckos, Agamen, Arachniden, Insekten nehmen wir gerne in Ihr Schulzimmer mit!


Einen natürlichen und respektvollen Umgang mit Tier und Natur sehen wir als elementaren Bestandteil einer gesunden Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Wir haben es uns zur Mission gemacht, als Bindeglied zwischen Mensch und Tier den Kindern einen Weg aufzuzeigen, der Natur empathisch zu begegnen und die grösseren Zusammenhänge des Ökosystems zu verstehen. Unsere exotischen Tiere unterstützen uns dabei. Denn nichts ist so einprägsam wie die direkte, persönliche Begegnung mit einem lebenden Tier.

Angebot

  • Insekten – die Welt der Krabbeltiere
  • Insekten sind extrem vielseitige Wesen, welche sich im Laufe der Evolution als äussert anpassungsfähig erwiesen haben. Haben sie schon vom Nebeltrinkerkäfer gehört, dessen einzigartiges System der Wassergewinnung von Menschen in wasserarmen Regionen kopiert wurde? Oder von Insekten, welche ein abgetrenntes Bein einfach wieder nachwachsen lassen können? Wussten sie, dass die Parthenogenese bei den Insekten relativ häufig vorkommt?
  • Arachniden
  • Willkommen in der Welt der Arachniden. Woher haben Vogelspinnen ihr Name, und wie giftig sind sie wirklich? Wie funktioniert ihr Abwehrsystem, und welche Rolle spielen ihre anatomischen Besonderheiten für die Fortpflanzung? Wir räumen auf mit Vorurteilen rund um diese mystischen Wesen und bringen sie ihnen näher. Wirklich nah! Wer traut sich?
  • Schlangen
  • Schlangen spielen in der Kulturgeschichte und der Mythologie eine zentrale Rolle. Was ist das Geheimnisvolle an diesem Wesen, das einst Adam und Eva dazu verführte, von der Frucht vom Baum der Erkenntnis zu kosten? Was versteckt sich hinter dem Tier, wessen Skelett nur aus Schädelknochen, Rippen und zwischen 200 und 435 Wirbeln besteht? Schlangen haben mehr Sinnesorgane als Menschen. Welche Sind beim Aufspüren eines Beutetieres beteiligt?
  • Die Vielfalt der Reptilien
  • Die Welt der Reptilien ist genau so vielfältig wie geheimnisvoll. Wir stellen ihnen einige Vertreter und deren Besonderheiten vor. Was gilt es zu Beachten im Umgang mit dem Handling? Der Ernährung? Wo ist besondere Vorsicht geboten? Reptilien – zum Anfassen nah!
  • Lebensraum Wüste und deren Bewohner
  • Welche anatomischen Merkmale braucht es, um sich den rauen Bedingungen der Wüste zu stellen? Wie leben die Reptilien dort, und mit welchen Strategien schützen sie sich vor Feinden? Wie stellen sie sicher, genügend Wasser und Nahrung zu haben in äusserst kargen Gegenden? Was haben sie dafür für Strategien? Dieses Thema lädt zum mitdenken ein, und sich ganz in die Wüstenbewohner hinein zu versetzen. Tauchen sie ein!
  • Die Sinnesorgane der Reptilien
  • Wie riechen Schlangen? Wie orientieren sie sich bei völliger Dunkelheit? Wozu dient das Parietalauge, und wie genau funktioniert das Grubenorgan? Spinnen riechen mit den Beinen, wie funktioniert das? Antwort auf diese und noch viele andereFragen erhalten sie und ihre Schüler auf spielerische, dem Alter angepasste Weise.
  • Reptilien zum Anfassen
  • Die Welt der Reptilien ist genau so vielfältig wie geheimnisvoll. Wir stellen ihnen einige Vertreter und deren Besonderheiten vor. Was gilt es zu Beachten im Umgang mit dem Handling? Der Ernährung? Wo ist besondere Vorsicht geboten? Reptilien – zum Anfassen nah!
  • Evolution – die genialen Strategien der Reptilien
  • Reptilien haben sich als sehr anpassungsfähig erwiesen und im Laufe der Zeit an die veränderten Lebensbedingungen gewöhnt. Durch klimatische und geographische Veränderungen, Verlust des ursprünglichen Lebensraums, oder anderen Beutetieren oder Fressfeinden haben sie geniale Strategien entwickelt zum Jagen oder um sich zu Verteidigen. Finden sie heraus welche!
  • Lebensraum Regenwald und deren Bewohner
  • Der Regenwald beherbergt unzählige Arten von Reptilien und Amphibien. Tauchen sie ein in eine bunte Welt und erfahren sie, was Pfeilgiftfroschund Gecko so besonders machen. Wussten sie, dass Pfeilgiftfrösche nur in der Natur giftig sind?
  • Lebensraum Steppen und deren Bewohner
  • Wie finden sich Leopardgecko, Viperngecko& Co in der kargen Vegetation der Steppen zurecht? Wer sind ihre Feinde, und was haben sie für Strategien zur Abwehr und für die Futtersuche? Erleben sie sie hautnah!
  • Landschildkröten
  • Die bekanntesten Vertreter der Landschildkröten kommen aus Europa. Wie erstreckt sich ihr Verbreitungsgebiet? Worin besteht eine ausgewogene Ernährung, und was sind die häufigsten Haltungsfehler? Wie alt werden Schildkröten wirklich, woraus ist der Panzer gebaut, und wie kann er mitwachsen?
  • Bewohner des Kontinents Afrika
  • Ob Schlange, Spinne oder Echse, vielfältiger und bunter könnte Afrikas Reich derReptilien kaum sein! Was in den Baumkronen der Regenwälder wohl so geschieht? Wir stellen ihnen einige Vertreter Afrikas vor und lassen sie erfahren, weshalb diese Tiere so besonders sind….
  • Bewohner des Kontinents Australien
  • Australien ist ein Land mit verschiedenen Klimazonen und die Heimat vieler sonnenhungriger Echsen wie Bartagamenaber auchKnopfschwanzgeckos oder Drüsenschwanzgeckos. Hier erfahren sie, weshalb die Haut der Bartagamen so stachlig ist, wie sie lebt und was sie isst. Wie schützt sie sich vor dem Austrocknen von der Sonne Australiens? Was trinkt sie, wo es doch in der Wüste Bartagamen – eine Begegnung zum Anfassen!
  • Bewohner des Kontinents Amerika
  • Nebst zahlreichen Insektenarten beheimaten die Urwälder Amerikas auch ein breites Spektrum an Schlangen, Vogelspinnen, Skorpione und Pfeilgiftfröschen in allen Farben. Was hat es mit ihrem Gift auf sich, woher haben sie ihr Name? Wussten sie, dass sie nur in der freien Wildbahn giftig sind?



Tel +41 062 751 71 08
Fax +41 062 751 71 24

Öffnugszeiten: Montag - Freitag (09:00 - 12:00 / 13:00 - 17:00)
E-Mail: info@lorica-ag.ch

1.Kurstag 27.01.2018

1.Kurstag 27.01.2018

1.Kurstag 27.01.2018

1.Kurstag 27.01.2018

1.Kurstag 27.01.2018

1.Kurstag 27.01.2018

1.Kurstag 27.01.2018

1.Kurstag 27.01.2018

1.Kurstag 27.01.2018

1.Kurstag 27.01.2018



Schülerbereich

"Erleben – verstehen – integrieren"

Wir bieten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Beobachtungen in Zusammenarbeit mit unseren Tierpflegern zu erarbeiten, um daraus successrmationen für einen Vortrag, eine Fach- oder Projektarbeit zu gewinnen. Schülerinnen und Schüler, die sich so einer Arbeit widmen, erhalten während der Beobachtungs- und Dokumentationsphase Zugriff auf unsere umfangreiche Bibliothek, dürfen unsere Tierpfleger interviewen und Fotos machen. Nach Möglichkeit wird ihnen Anschauungsmaterial zur Verfügung gestellt.

  • Angebot für Schüler



Tel +41 062 751 71 08
Fax +41 062 751 71 24

Öffnugszeiten: Montag - Freitag (09:00 - 12:00 / 13:00 - 17:00)
E-Mail: info@lorica-ag.ch

2.Kurstag 02.03.2018

2.Kurstag 02.03.2018

2.Kurstag 02.03.2018

2.Kurstag 02.03.2018

2.Kurstag 02.03.2018

2.Kurstag 02.03.2018

2.Kurstag 02.03.2018

2.Kurstag 02.03.2018

2.Kurstag 02.03.2018

2.Kurstag 02.03.2018

2.Kurstag 02.03.2018

2.Kurstag 02.03.2018

2.Kurstag 02.03.2018